Korrektur des grauen Stars und Alterssichtigkeit mit gleichzeitig vorhandener Hornhautverkrümmung

Korrektur des grauen Stars und Alterssichtigkeit mit gleichzeitig vorhandener Hornhautverkrümmung

Heutzutage gibt es einige Möglichkeiten den grauen Star und Alterssichtigkeit mit der vorhandenen Hornhautverkrümmung zu korrigieren:

  • Normalerweise wird die menschliche Linse bei einer ambulanten grauen Star-Operation durch eine monofokale Linse ersetzt, das heißt, dass der Patient nach der Operation für die Ferne und Nähe immer noch eine Brille braucht, da die Hornhautverkrümmung nicht durch die grauen Star-Operation korrigiert wurde.
  • Beim Einsetzten von einer speziellen monofokalen torischen Linse wird die Hornhautverkrümmung korrigiert und es wird somit möglich in der Ferne ohne Brille scharf zu sehen, eine Lese-Brille wird weiterhin notwendig sein. Diese Linse wird immer individuell angepasst.
  • Eine moderne Möglichkeit nicht nur den grauen Star und Alterssichtigkeit, sondern gleichzeitig auch die Hornhautverkrümmung zu korrigieren, stellen derzeit die multifokalen torischen (z.B. Tecnis Symfony) Linsen dar. Nach dem Einsetzen dieser Linsen kann der Patient in allen Entfernungen ohne Brille scharf sehen, auch diese Linse wird individuell angepasst.

Symfony Baum - toric